News
Bundesverdienstkreuz

Ehrung des HIV-Mediziners Jürgen Rockstroh

Der Kölner Wissenschaftler Jürgen Rockstroh wurde für seine Verdienste um die HIV/Aids-Forschung geehrt

Für sein langjähriges Engagement und Wirken im Bereich HIV und Aids wurde dem Kölner Mediziner Prof. Dr. med. Jürgen Rockstroh das Verdienstkreuz am Bande verliehen.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker würdigte ihn im Rahmen einer Feierstunde im Historischen Rathaus Köln als „einen der international anerkanntesten deutschen Wissenschaftler auf dem Gebiet von HIV und Aids“.

Rockstroh, der die HIV-Ambulanz an der Medizinischen Universitätsklinik Bonn leitet, hatte 1998 mit einer Arbeit zum Thema „Besonderheiten im Verlauf der HIV-Infektionen bei Hämophilie“ habilitiert. Er trug gemeinsam mit seinen Studienteams maßgeblich zur Verbesserung der HIV-Kombinations- und der Hepatitis-C-Therapie bei.

Darüber hinaus war und ist Rockstroh in vielen fachspezifischen Organisationen engagiert. So war er bis zu dessen Auflösung Mitglied im Nationalen AIDS-Beirat (NAB) und bis 2007 Vorsitzender der Klinischen Arbeitsgemeinschaft Aids in Deutschland. Danach stand er für vier Jahre der Deutschen Aids-Gesellschaft (DAIG) vor.

2009 wurde Jürgen Rockstroh in den Vorstand der Europäischen AIDS-Gesellschaft (EACS) und 2011 in den Rat der Internationalen AIDS-Gesellschaft (IAS) gewählt. Seit vergangenem Jahr ist er zudem ehrenamtliches Vorstandsmitglied der Aidshilfe Köln.

Vorheriger Artikel

WHO veröffentlicht Leitlinie zu Gesundheit und Rechten von Frauen mit HIV

Nächster Artikel

Menschen mit HIV bemängeln fehlende Akzeptanz in der Psychotherapie

Axel Schock

Axel Schock

Axel Schock, freier Autor und Journalist, ist seit 2010 Mitglied der DAH-Online-Redaktion.

Kein Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 74 = 77