Gesellschaft & Kultur

LITERATUR
„Wir könnten Aids besiegen“

Popmusiker Sir Elton John erzählt in seinem Buch „Love is the Cure“, wie seine persönlichen Erfahrungen mit Aids sein Leben geprägt und ihn zum Aktivsten gemacht haben.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

FILM
Eine Stadt und ihr Trauma

Der Dokumentarfilm „We Were Here“ schildert eindrucksvoll mit Bildern und Zeitzeugen-Interviews, wie die Aidsepidemie in den 80er Jahren San Francisco überrollte und veränderte.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

KALENDERBLATT
„Kein Laster und kein Verbrechen“

Magnus Hirschfeld (1868-1935) gilt als einer der entscheidenden Mitbegründer der deutschen Sexualwissenschaft und der deutschen Schwulenbewegung, aber auch als engagierter sozialdemokratischer Reformpolitiker.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

KIRCHE
„Ich würde den Vatikan homophil-homophob nennen“

David Berger (44) hat für Furore gesorgt: Der konservative Theologe machte Karriere in der katholischen Kirche. Bis er sich mit seinem Buch „Der heilige Schein“ als schwul outete. Die Folge: Er verlor nicht nur seine Aufgaben im Vatikan, sondern auch seine Lehrerlaubnis.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

FILM
Irrungen und Wirrungen der Liebe

Mit seinem Melodram „Die Liebenden“ schlägt Christophe Honoré einen großen zeitlichen wie thematischen Bogen von den 60er Jahren bis zur Jahrtausendwende, von der sexuellen Revolution bis Aids.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

MEDIENBILDER
„Schwule sind im Medien-Mainstream angekommen“

Wie sieht heute das Bild von homosexuellen Menschen in TV und Presse aus? Ein Gespräch mit Martin Münz vom Bundesvorstand  Lesbischer und Schwuler JournalistInnen (BLSJ).
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

FILM
Einen Sommer lang Junge sein

Der zehnjährigen Laure gefällt es, dass die Kinder in der neuen Nachbarschaft sie für einen Jungen halten – und so beginnt sie in dem subtil und lockerleicht inszenierten Coming-of-Age-Drama „Tomboy“ ein riskantes Spiel mit ihrer Geschlechtsidentität.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

HIV & STRAFRECHT
Der Feind in meinem Bett? Warum ehemals Liebende wegen HIV vor Gericht landen

Ungeschützter Sex kann als  (versuchte) gefährliche Körperverletzung geahndet werden – wenn einer der Beteiligten HIV-positiv ist. Bricht eine solche Beziehung in Unfrieden auseinander, finden sich einst Verliebte deshalb oft vor Gericht wieder – eine enorme Belastung für beide Seiten.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

DOSSIER HIV & STRAFRECHT
„Glamour-Krankheit“ vor Gericht

HIV ist die einzige Infektion, die regelmäßig zur Streitsache in Strafprozessen wird. Warum ist das so? Aufschlussreiche Antworten liefert ein alter Essay von Susan Sontag, der kaum an Aktualität eingebüßt hat.
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

HIV & KRIMINALISIERUNG
„Die Mehrheit der Urteile gründet auf völlig falschen Vorstellungen“

In Deutschland werden Menschen mit HIV verurteilt, nachdem es beim Sex zu einer (möglichen) Übertragung gekommen ist. Die Deutsche AIDS-Hilfe hat zur Beendigung dieser Praxis ein Positionspapier veröffentlicht. Auswirkungen der Kriminalisierung hat Bernd Aretz erforscht.
Weiterlesen →