NewsSzene & Community

„Geliebtes Leben“ 2 | Eine Krankheit ohne Namen

In Oliver Schmitz’ Jugendbuch-Verfilmung „Geliebtes Leben“ nimmt ein südafrikanisches Mädchen angesichts von Aids den Kampf gegen das Schweigen und die Verdrängung auf. Der Film hatte am Dienstag in Berlin Premiere und ist ab heute im Kino zu sehen Über 800.000 Aidswaisen soll es in Südafrika geben; Kinder und Jugendliche, ...
Weiterlesen →
NewsPrävention & Wissen

Zwischen Selbstbewusstsein und Entgrenzung

Die Geschichte der schwulen Pornografie ist auch die Geschichte der wachsenden Selbstverständlichkeit von schwuler Sexualität. Wie der neue Band „Porn. From Andy Warhol to X-Tube“ von Kevin Clark zeigt, spielt Bareback-Sex dabei eine immer größere Rolle. Axel Schock hat sich das Buch für uns angesehen. Pornografie gehört zum schwulen ...
Weiterlesen →
News

Der Bild-Poet

Der 1991 verstorbene französische Schriftsteller Hervé Guibert ist in seinem nun vorliegenden fotografischen Gesamtwerk neu zu entdecken Als Hervé Guibert Anfang der 1990er Jahre auch hierzulande wahrgenommen wurde, galt ihm die Aufmerksamkeit vor allem als dem Aidskranken. Mit seinem Roman „Dem Freund, der mir das Leben nicht gerettet hat“ ...
Weiterlesen →
News

LITERATUR
Hedonistisch altern

In seinem neuen Roman „Boymen“ seziert Peter Rehberg die schwule Midlife-Krise
Weiterlesen →
News

Von San Francisco über China bis zum Bahnhof Zoo: Berlinale-Filme zum Leben mit HIV und Aids

Zehn Tage Schaulaufen auf roten Teppichen sind vorbei. Fast 400 Filme wurden auf der diesjährigen Berlinale präsentiert, darunter drei Beiträge, die sich auf je unterschiedliche Weise mit Aids auseinandersetzen. Außerdem gab es einen Ehren-Teddy für einen ganz besonderen Aids-Aktivisten. Ein Bericht von Axel Schock.   Liebesbrief an San Francisco ...
Weiterlesen →
Szene & Community

Ein Geschäft auf Leben und Tod

  Indien produziert in großem Umfang preisgünstige Kopien von HIV-Medikamenten. Ein von der EU angestrebtes Abkommen könnte jetzt die Behandlung von Millionen Infizierten in ärmeren Ländern gefährden. Axel Schock erläutert die Hintergründe.   Schwarze Kartons türmen sich vor dem Brüsseler EU-Ratsgebäude zu einer Mauer. „Europa – Hände weg von ...
Weiterlesen →
News

Radikale Darstellung von Sex und Nacktheit

Der US-Fotograf Robert Mapplethorpe wird in Berlin mit einer Retrospektive geehrt. Ein Bericht von Axel Schock. „Mein Leben begann im Sommer 1969. Davor existierte ich gar nicht“, erzählte Robert Mapplethorpe einmal in einem Interview. In der 42. Straße in Manhattan hatte der Kunststudent schwule Pornohefte entdeckt. Mit einem Mal ...
Weiterlesen →
News

Mord an ugandischem Schwulenaktivisten überschattet Gedenkfeier

    Anlässlich des 66. Jahrestages der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz wurde gestern in Berlin mit einer Gedenkfeier an die im Nationalsozialismus verfolgten Homosexuellen erinnert. Überschattet wurde die Feier von der Ermordung des ugandischen Schwulenaktivisten David Kato.  Axel Schock und Dirk Sander berichten.   Über 50.000 Männer waren während ...
Weiterlesen →
News

Pariser L(i)eben

Gilbert Adair hat spätestens mit seinen Romanen „Liebestod auf Long Island“ und „Blindband“ auch hierzulande verdiente Aufmerksamkeit erhalten. In „Buenas Noches, Buenos Aires“ wirft er nun einen Blick zurück ins schwule Leben der 1980er Jahre. Axel Schock stellt Adairs neuen Roman vor. Im Alter von 16 Jahren will Gideon ...
Weiterlesen →
NewsSzene & Community

Das andere Südafrika

  Die Fotojournalisten Meinrad Heck und Peter Maurer zeigen in einem Bild-/Text-Band Menschen im Auf- und Umbruch Aus der Perspektive der westlichen Welt hat Südafrika zwei unterschiedliche Gesichter. Da ist zum einen die boomende Reisedestination mit langen Sandstränden und atemberaubend schönen Nationalparks, aber auch das von Apartheid und Kriminalität, ...
Weiterlesen →