Selbstproträt Mapplethorpe 1988

Provokationen in Schwarz-Weiß

Filmbiografie

Porträts, Blumen, Akte – mit diesen Motiven wurde Robert Mapplethorpe zu einem der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts. Seine Kunst, sein Leben und seinen Tod thematisiert die Dokumentation „Mapplethorpe: Look at the Pictures“.

Weiterlesen
Der kanadische Ministerpräsident Trudeau mit Jugendlichen

Mehr Geld für die weltweite Prävention von Aids, Tuberkulose und Malaria

Global Fund

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria soll für die kommenden drei Jahre rund 12,9 Milliarden Dollar (etwa 11,5 Milliarden Euro) zur Verfügung haben – zu wenig, wie NGOs kritisieren.

Weiterlesen

Zweimal Rita und zurück

20 Jahre HIV-Therapie

Im Sommer 1996 erleben dank der Einführung der Kombitherapie viele an Aids erkrankte Menschen ihren „Lazarus-Moment“. Wie es sich anfühlt, wenn einem am Totenbett das zweite Leben geschenkt wird, berichtet Ulrich Würdemann

Weiterlesen
HIV Medikamente

„Eine echte Alternative zur Heilung“

20 Jahre HIV-Therapie

Die HIV-Therapie ist in den letzten Jahren immer besser geworden. Georg Behrens, Präsident der Deutschen AIDS-Gesellschaft, über Fortschritte und Herausforderungen in der medizinischen Forschung

Weiterlesen
Franziska lebt mit HIV ein ganz normales Leben.

Doch, das geht!

20 Jahre HIV-Therapie

Seit Erfindung der Kombitherapie hat sich das Leben mit HIV grundlegend gewandelt. Reisen, Arbeiten, Kinder kriegen: Alles ist möglich. Alt werden inklusive. Geblieben sind Stigma und Diskriminierung

Weiterlesen

Zurück ins Leben

20 Jahre HIV-Therapie

Bei der XI. Welt-AIDS-Konferenz wurde 1996 die „Kombinationstherapie“ vorgestellt. In einer Artikelserie feiern wir diesen historischen Erfolg und fragen nach den Herausforderungen von Gegenwart und Zukunft.

Weiterlesen
Amer zeigt die Spuren, die der Drogenkonsum an seinen Armen hinterlassen hat

Rumänische Albträume

Osteuropa

Kürzungen bei der HIV-Prävention haben die Epidemie in Rumänien neu aufleben lassen. Betroffen sind vor allem diejenigen, die am äußersten Rand der Gesellschaft leben: Drogengebraucher_innen auf der Straße. Tomaso Clavarino hat sie besucht.

Weiterlesen
Portrait Charlotte

Temperamentvoll, engagiert, freigeistig

Mehr als HIV

Viele taz-Leser_innen kennen Charlotte noch: Als „die Setzerin“ gab sie witzig-bissige Kommentare ab, wenn ihr was gegen die Hutschnur ging. Sie ist eben ein Freigeist – in jeder Beziehung.

Weiterlesen
Portrait einer jungen Frau

Die Auswirkungen des Verlusts

Erinnern und Gedenken

TheRecollectors.com [auf Deutsch etwa: Die Erinnerer_innen] sammelt Geschichten von Menschen, deren Eltern an den Folgen von Aids gestorben sind – zum Beispiel die von Aneuris (32), der seine Mutter durch Aids verloren hat.

Weiterlesen
Portrait Peter Staley

Der Aktivist, der nichts zu verlieren hatte

Zeitgeschichte

Peter Staley (54) ist eine der Galionsfiguren der amerikanischen Aids-Bewegung. Seit Ende der 1980er-Jahre schrieb er regelmäßig mit Protestaktionen Schlagzeilen – und trug mit dazu bei, dass Millionen Menschen mit HIV noch am Leben sind.

 

Weiterlesen
1 2 3 4 5