Die Überlebende

Rezension

In ihrem Roman „Die Optimisten“ schildert Rebecca Makkai, wie die Aidskrise 1985 über die Schwulenszene in Chicago hereinbricht und wie die Wunden und Traumata auch nach Jahrzehnten gegenwärtig sind.

Weiterlesen

„Diese Epidemie ist ein Stück unserer schwulen Geschichte“

LITERATUR

Zwölf Jahre hat Jan Stressenreuter gebraucht, um für seine Erfahrungen aus den Anfangsjahren der Aidskrise eine geeignete literarische Form zu finden. Ein Interview über seinen Roman „Als Jakob die Zeit verlor“.

 

 

Weiterlesen

Chinas erster Aidsroman

LITERATUR

Die Frankfurter Buchmesse hielt eine echte Entdeckung aus dem Gastland China bereit: Starautor Yan Lianke erzählt in „Der Traum meines Großvaters“ von einem medizinischen Super-GAU in der Provinz Henan, bei dem vor zehn Jahren Tausende Menschen starben.

Weiterlesen