Lob des Anstands eines Unanständigen

Erinnern und Gedenken

Bernd Aretz war ein hoch politischer und zutiefst liebevoller Mensch. Bestätigen wollte er das in seinem letzten Interview zwar nicht. Aber die Geschichten aus seinem Leben sprechen für sich. Das Porträt eines Wehrhaften am Lebensende.

Weiterlesen
Bernd Aretz

„Aids hat mich befreit“

Erinnern und Gedenken

Bernd Aretz, Vorkämpfer der HIV/Aids-Bewegung, hat uns kurz vor seinem Tod ein letztes Interview gegeben. Ein Gespräch über das Leben, den Tod und die Frage, wie Menschen miteinander umgehen sollten.

Weiterlesen
Titelbild zum Dossier Trauma Aids

Zwölf Hektar Gedenken

TRAUERKULTUR

Vor 30 Jahren wurden in Washington erstmals tausende Gedenktücher zur Erinnerung an die an Aids Verstorbenen und als Anklage gegen die Verantwortlichen in der Politik öffentlich präsentiert

Weiterlesen

„Ihre Gedanken und Worte leben auch heute noch weiter“

GEDENKEN

Ihr Leben wurde von der Drogensucht und deren Folgen bestimmt. Doch Bea Seideneder kämpfte dagegen an – und setzte sich als Aktivistin dafür ein, dass andere von ihren Erfahrungen lernen konnten.

Weiterlesen

„Es gehört sich einfach nicht, dass der Arzt vor dem Patienten stirbt!“

NACHRUF

Cord Schauenburg gehörte nicht nur zu den 329 mutigen Medizinern, die sich 1974 des Verstoßes gegen den § 218 bezichtigten, sondern war auch einer der ersten Ärzte, die sich HIV-Positive kümmerten. Sein Patient Stefan M. Weber erinnert sich an ihn.

Weiterlesen

Aufbruch in die Schönheit

NICHT VERGESSEN

Detlev Meyer  gehört zu den “bekanntesten Unbekannten” der neuen deutschen Literatur. Ein Dichter und Dandy, dessen Werk wegen seiner oft lebensfrohen schwulen Themen die Anerkennung des breiten Publikums versagt blieb.

Weiterlesen

„Ihr sollt nicht trauern, sondern weiter euren Träumen und Hoffnungen folgen“

GEDENKEN

Was bleibt von einem Menschen? Stephanie Schmidt hat durch ihre jahrelange Arbeit im Bereich Aids und Drogen unauslöschliche Spuren hinterlassen.

Weiterlesen