Sexarbeit in Europa: Mehr Gesundheit durch Selbstorganisation und Partizipation

sexarbeit & gesundheit

Sexarbeitende haben ein erhöhtes HIV-Risiko. Wie wichtig Selbstorganisation und Entkriminalisierung von Sexarbeit bei der Gesundheitsvorsorge sind, erzählen Aktivist*innen aus verschiedenen Ländern.

Weiterlesen

Von Superspreadern und Virenschleudern

Prävention und Pandemien

Was Infektionswege und Verbreitung angeht, gibt es zwischen Corona und HIV deutliche Unterschiede. Doch bei Fragen zu Schuld, Diskriminierung und Solidarität lassen sich einige Parallelen ziehen…

Weiterlesen

Covid-19-Pandemie: Aus der HIV-Prävention lernen statt top-down zu kommunizieren

Interview

Public-Health-Experte Prof. Dr. Rolf Rosenbrock kritisiert die Corona-Kommunikation der Regierung und wirbt dafür, die Erfahrungen und das Wissen aus der erfolgreichen HIV-Prävention zu nutzen.

Weiterlesen

HIV-Prävention in Belarus zwischen Kooperation und Repression

Interview

Was bedeuten die Proteste und die Polizeigewalt in Belarus für NGOs und die besonders von HIV bedrohten und betroffenen Gruppen? Wir haben mit Oleg Eryomin gesprochen, der im Land gut vernetzt ist.

Weiterlesen
Packung Mondos-Kondome, Bild zum Beitrag zum AIDS-Memorandum DDR

Aufruf zur Wende

Kalenderblatt

Am 21. Dezember 1989, kurz nach dem Mauerfall und mitten in der Wende, fordert ein Memorandum eine radikale Neuorientierung der Aids-Prävention der DDR.

 

Weiterlesen
Schwestern der Perpetuellen Indulgenz

Habit, Schminke und universelle Freude

Kalenderblatt

Vor 40 Jahren, am Karsamstag 1979, zogen drei Männer in Nonnentracht durch die schwule Szene in San Francisco. Ihre Aktion gilt als die Geburtsstunde der Sisters of Perpetual Indulgence.

Weiterlesen
Interview mit Pum Kommattam zu Rassismus

„Antirassistische Arbeit muss 365 Tage im Jahr passieren“

Interview

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus am 21. März sprachen wir mit Dr. Pum Kommattam über Mehrfach-Diskriminierung, Trans*menschen of Color, strukturelle HIV-Prävention und Rassismus,

Weiterlesen
HIV-Prävention in Russland

„Wenn der Staat uns nicht stört, ist das die größte Hilfe“

HIV-Prävention in Russland

Obwohl sich die HIV-Epidemie in Russland rasant ausbreitet, erschwert der Staat die Prävention. Wir sprachen mit Vladimir Averin (40) vom Community-Zentrum „Sibalt“ im sibirischen Omsk

Weiterlesen
Flagge USA

USA: Zahl der HIV-Neuinfektionen in sechs Jahren um 18 Prozent gesunken

HIV-Prävention

Die HIV-Prävention in den USA zeigt deutliche Erfolge – doch nicht in allen Bevölkerungsgruppen

Weiterlesen
Zwei Beraterinnen sitzen vor dem blauen Bus des Projektes

Sie wollen keine Opfer sein

Sexarbeit

Illegal, verarmt, auf die Sexarbeit angewiesen – für Straßenprostituierte können sich die Lebensbedingungen bald weiter verschlechtern. Kersten Artus über die Auswirkungen des „Prostituiertenschutzgesetzes“

Weiterlesen
1 2 3