Ikarus am U-Bahnhof Hermannplatz

Ein Rebell gegen die Verachtung

Erinnern und Gedenken

Ende der achtziger Jahre nahm die Fotografin Ines De Nil eine Porträtserie von Ikarus auf, der mit der Zahl seiner Helferzellen auf dem T-Shirt für seine Würde als Mensch mit Aids und gegen das Verstecken kämpfte. Thomas Passarge, wie er mit bürgerlichem Namen hieß, starb im Januar 1992 an den Folgen seiner Krankheit. Heute erinnnert seine damalige Fotografin an ihn.

Weiterlesen

Nachrichten aus der Vergangenheit

Erinnern und Gedenken

5.000 Bilder und kistenweise Tagebücher: 22 Jahre nach seinem Tod wird der Nachlass des Berliner Fotografen Jürgen Baldiga erschlossen – und Tag für Tag ein Stückchen mehr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Weiterlesen

Kunst Macht Politik

AUSSTELLUNG

1988 zeigte die europaweit einmalige Ausstellung „Vollbild Aids“ im stillgelegten Berliner S-Bahnhof Westend, wie Künstler in den USA und in Deutschland auf die Aidskrise reagierten. Daran knüpft nun die zweiteilige Schau „LOVE AIDS RIOT SEX an.

Weiterlesen

Sex, Aids und Wut

AUSSTELLUNG

Am 15. November wurde der erste Teil der Ausstellung „LOVE AIDS RIOT SEX“ in den Räumen der neuen Gesellschaft für bildende Kunst in Berlin eröffnet.

Weiterlesen