„Wenn du sprichst ist Himmel“

ERINNERN UND GEDENKEN

Am 30. Mai 2013 starb Mario Wirz. Kurz vor seinem Tod gab der Dichter Rosa von Praunheim ein letztes Interview, das nun als Film vorliegt. Marios Mann André J. Walther und DAH-Pressesprecher Holger Wicht würdigten Mario in der Paulskirche.

Weiterlesen

Hexe, Engel, Königin

FILM

Rosa von Praunheim setzt mit seiner Dokumentation „Laura – Das Juwel von Stuttgart“ der Aidsaktivistin Laura Halding-Hoppenheit ein filmisches Denkmal.

Weiterlesen

„Lehre mich wachsen, Baum“

LITERATUR

Vom Glück des Augenblicks, von trotziger Zuversicht und der Endlichkeit: Mario Wirz’ posthum erschienener Gedichtband „Jetzt ist ein ganzes Leben“.

Weiterlesen

Lob des toten Dichters

WÜRDIGUNG

Am 30.Mai starb der Berliner Schriftsteller Mario Wirz. In den 90ern  wurde er bekannt, weil er aus der Ich-Perspektive über das Leben mit HIV und Aids schrieb. Sein Leben und Werk machen Mut, sich der eigenen Sterblichkeit und Schwäche zu stellen, weil nur daraus wahre Stärke erwachsen kann.

Weiterlesen

Mario Wirz: „Ich bin blond und unsterblich“

LITERATUR

Mario Wirz war in den 80ern einer der ersten Schriftsteller, die aus der Ich-Perspektive über Aids geschrieben haben. Mit seinem guten Freund Christoph Klimke hat er jetzt ein neues Buch veröffentlicht. Die „Nachrichten von den Geliebten“

Weiterlesen