Aids beenden – ein realistisches Ziel für alle?

Fachtag

Bis 2030 wollen die Vereinten Nationen Aids beenden. Diskriminierung und Hürden für Migrant_innen und andere strukturell benachteiligte Communities gefährden die Erreichung dieses Ziels.

Weiterlesen
Szenenbild Crossing

„Auch Sexarbeit ist Arbeit“

Film „Crossings

Der Dokumentarfilm Crossings erzählt am Beispiel von fünf migrantischen Sexarbeiter_innen in Europa, wie Kriminalisierung und Fremdenfeindlichkeit ihre Lebens- und Arbeitssituation verändern.

Weiterlesen
Porträt Melody Makeda Ledwon

„Die Perspektiven von Schwarzen Menschen und People of Color sichtbar machen”

sexuelle und reproduktive rechte

Melody Makeda Ledwon ist Sexualpädagogin und begleitet Veranstaltungen zu sexueller Selbstbestimmung. Sie beschäftigt sich besonders mit dem intersektionalen Blick auf Feminismus, Sexualität und Reproduktion.

Weiterlesen
Megafon mit Ausrufezeichen

„Ich möchte eine Stimme dieser Gruppe sein“

Aidshilfe für und mit Migrant_innen

Ende Oktober 2018 wurde Pierre Kembo Mayamba als erstes Mitglied afrikanischer Herkunft in den Vorstand der Aidshilfe NRW gewählt. Auch dort will er sich für Angebote für Menschen aus Subsahara-Afrika einsetzen.

Weiterlesen
Afrikanische Abende Tanz

„Ich habe mich sofort wie in einer Familie gefühlt“

Afrikanische Abende

Gemeinsam essen, eine gute Zeit verbringen und dabei Berührungsängste abbauen: Bei den Afrikanischen Abenden der Braunschweiger AIDS-Hilfe wird in ungezwungener Atmosphäre auch über HIV/Aids gesprochen.

Weiterlesen

Notlösung Clearingstelle: Hilfreich, aber nicht ausreichend

Gesundheitsversorgung

Menschen ohne Papiere oder Krankenversicherung haben es schwer, medizinische Versorgung zu erhalten. Clearingstellen unterstützen Hilfesuchende. Doch es bleiben Lücken.

Weiterlesen
Kundgebung Zugang zur Gesundheitsversorgung

„Wir wollen, dass alle Leute behandelt werden können“

Menschen ohne Papiere

Wer eine Krankenkassenkarte besitzt, hat in Deutschland Zugang zur Gesundheitsversorgung. Doch was, wenn jemand keine Krankenversicherung hat – oder sogar keine Aufenthaltspapiere?

Weiterlesen
Das PaKoMi-Projekt wurde 2008 bis 2011 vom DAH-Fachbereich „Migration“ durchgeführt

„Es braucht die Bereitschaft, auf Augenhöhe zu arbeiten“

Partizipation

HIV betrifft alle Menschen, aber nicht alle haben denselben Zugang zu Informationen und Versorgung. Der DAH-Fachbereich „Migration“ will Migrant_innen nicht nur adressieren, sondern aktiv einbeziehen.

Weiterlesen
Demonstration für den Zugang von Menschen ohne Papiere zur Gesundheitsversorgung

Expertengruppe: Gesundheitsversorgung für Menschen ohne Papiere sicherstellen

Weltgesundheitstag

Bundesarbeitsgruppe Gesundheit/Illegalität (BAG) fordert bundesweite Lösung für die bedarfsgerechte Versorgung von Menschen ohne Papiere

Weiterlesen
Porträt von Silvia Petretti, die sich gegen das HIV-Stigma engagiert

„Offenheit ist extrem wichtig“

Frauen und HIV

Silvia Petretti (50) lebt seit 20 Jahren mit HIV. Die selbstbewusste Aktivistin arbeitet für Positively UK in England und engagiert sich mit ihrem Blog Speaking Up! gegen das HIV-Stigma

Weiterlesen
1 2 3 4