„Veränderung zum Besseren ist möglich!“

Lebensbilanz

„Überlasst die Welt nicht den Wahnsinnigen“: Das neue Buch des DAH-Ehrenmitglieds Rita Süssmuth ist gleichermaßen die Quintessenz ihres politischen Denkens und eine Aufforderung zum Handeln.

Weiterlesen

Unmögliche Verhältnisse: Strukturelle Prävention in der Covid-19-Pandemie

Prävention und Pandemien

Die Coronapandemie schränkt unser individuelles und gesellschaftliches Leben massiv ein. Wie können nachhaltige und subjektorientierte Prävention sowie Aidshilfe-Arbeit aussehen?

Weiterlesen

Coronavirus und Sex: Fragen und Antworten

COVID-19

Ist das Coronavirus sexuell übertragbar? Wie kann ich mein Risiko senken? Die Deutsche Aidshilfe gibt Auskunft.

Weiterlesen

Let’s talk about Sex wird international

Ärztliche Prävention

Seit über zehn Jahren bietet die Deutsche Aidshilfe Kommunikationsworkshops zur  Sexualanamnese an — im März 2019 erstmals auch außerhalb Deutschlands.

Weiterlesen
Zwei Kinder, die in der Kindergemeinschaft Wat Opot leben

Wat Opot: eine Gemeinschaft für verwaiste, arme und HIV-infizierte Kinder

Kambodscha

Zwei Stunden vor den Toren der kambodschanischen Hauptstadt Phnom Penh liegt die Kindergemeinschaft Wat Opot. Wir haben mit ihrem Gründer gesprochen, dem Vietnam-Veteranen Wayne Dayle Matthysse.

Weiterlesen
Kessi im Drogenkonsumraum - Drogenkonsumräume sind ein wichtiger Beitrag zur HIV-Prävention und sie retten Leben

I have clean shots

Welt-Aids-Konferenz 2018

Drogenkonsumräume retten Leben und schützen vor Infektionen. Hätte Kessi früher von Drogenkonsumräumen erfahren, wäre ihr einiges erspart geblieben.

Weiterlesen
Afrikanischer Mann und afrikanische Frau am Truck Stop Pomona

Truck Stop Pomona: Fernfahrer, Prostituierte und HIV

ATLAS2018

Zwei Gruppen sind in Südafrika besonders stark von der HIV-Epidemie betroffen: Fernfahrer und Sexarbeiterinnen. Am Truck Stop Pomona bei Johannesburg treffen sie aufeinander

Weiterlesen
Ein nacktes Paar liegt entspannt im Bett, Schutz durch Therapie.

10 Jahre Swiss Statement zum Schutz durch Therapie

Meilenstein der HIV-Prävention

Die Erklärung der EKAF am 30. Januar 2008 wurde zum Meilenstein in der modernen HIV-Prävention. Seitdem gilt: Schutz durch Therapie wirkt. Berichte zum Jubiläum

Weiterlesen
Das PaKoMi-Projekt wurde 2008 bis 2011 vom DAH-Fachbereich „Migration“ durchgeführt

„Es braucht die Bereitschaft, auf Augenhöhe zu arbeiten“

Partizipation

HIV betrifft alle Menschen, aber nicht alle haben denselben Zugang zu Informationen und Versorgung. Der DAH-Fachbereich „Migration“ will Migrant_innen nicht nur adressieren, sondern aktiv einbeziehen.

Weiterlesen
Jörg Vathke

„In dir leuchtet ein Stern“

Erinnern und Gedenken

Erinnern und Gedenken: Heidi Eichenbrenner erinnert an Jörg Vathke, Vorreiter, Impulsgeber und Aktivist für schwule Emanzipation und Präventionsarbeit. Er starb im Oktober 1992 mit nur 31 Jahren an den Folgen von Aids

Weiterlesen
1 2 3 11