Interview mit Maurine Murenga

„Jeder Mensch hat das Recht auf bestmögliche Behandlung und Versorgung!“

Interview

Als Maurine Murenga aus Kenia ihre HIV-Diagnose bekam, bereitete sie sich aufs Sterben vor. Seit 2003 aber nimmt sie HIV-Medikamente und engagiert sich für das Menschenrecht auf Gesundheit.

Weiterlesen
Die russische HIV-Politik ist Hauptgrund für die Ausbreitung der Epidemie in Russland

Russische HIV-Politik: Immun gegen Vernunft?

Hintergründe

Während die HIV-Epidemie in weiten Teilen der Welt auf dem Rückzug ist, breitet sie sich in Russland rasant aus. Hauptgrund ist die ideologische russische HIV-Politik

Weiterlesen
Zwei lachende Mädchen in Schuluniform stehen vor einer braunen Wand, davor der Text "22 million lives saved", oben das Logo des Global Fund.

Globaler Fonds gegen Aids, TB und Malaria: 22 Millionen Leben gerettet

Seit 2002 wurden 11 Millionen HIV- und 17,4 Millionen Tuberkulose-Behandlungen sowie 795 Millionen Moskitonetze finanziert – Bill Gates warnt vor Rückgang der Fördergelder

Weiterlesen
Ein Bild von Mpho und Marceline, die sich in den Armen halten

Chance auf Leben

Kinder mit HIV

In Südafrika leben schätzungsweise 300.000 Kinder mit HIV. Zwar haben sie Zugang zu HIV-Medikamenten, trotzdem ist eine konsequente Therapie oft nicht möglich. Die Initiative „Giving Children a Chance for Life“ will das ändern

Weiterlesen
Röntgenbild einer Lunge

Georgien: Kampf mit dem neunköpfigen Drachen

Tuberkulose

Multiresistente Tuberkulose ist ein zunehmendes Problem, doch eine neue Initiative von Médecins Sans Frontières (deutsch: Ärzte ohne Grenzen) könnte zu besseren Therapien für Patient_innen in aller Welt führen

Weiterlesen
Der kanadische Ministerpräsident Trudeau mit Jugendlichen

Mehr Geld für die weltweite Prävention von Aids, Tuberkulose und Malaria

Global Fund

Der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria soll für die kommenden drei Jahre rund 12,9 Milliarden Dollar (etwa 11,5 Milliarden Euro) zur Verfügung haben – zu wenig, wie NGOs kritisieren.

Weiterlesen
Amer zeigt die Spuren, die der Drogenkonsum an seinen Armen hinterlassen hat

Rumänische Albträume

Osteuropa

Kürzungen bei der HIV-Prävention haben die Epidemie in Rumänien neu aufleben lassen. Betroffen sind vor allem diejenigen, die am äußersten Rand der Gesellschaft leben: Drogengebraucher_innen auf der Straße. Tomaso Clavarino hat sie besucht.

Weiterlesen

HIV und Tuberkulose an der Spitze der tödlichen Infektionskrankheiten

WHO-Bericht

2014 starben weltweit rund 1,5 Millionen Menschen an Tuberkulose (TB). Davon waren rund 400.000 HIV-positiv.

Weiterlesen

Welches Schweinderl hätten S’ denn gern?

INVESTITUTIONEN

In New York fand am 25.9. eine Sonderveranstaltung der Vereinten Nationen zur Weiterentwicklung der „Millennium-Entwicklungsziele“ statt. Dabei ging es auch um die künftige Rolle der HIV- und Aids-Prävention.

Weiterlesen

Herr Niebel, übernehmen Sie Verantwortung!

  Anmerkungen zum Welt-Tuberkulose-Tag von Peter Wiessner Am 24. März 1882 entdeckte Robert Koch das Tuberkulose-Bakterium. Seit dem 100. […]

Weiterlesen