„Ich wünsche mir, dass Gesetze Schutz vor jeglicher Gewalt sicherstellen“

HIV & Aktivismus

Yana Panfilova ist 22 Jahre alt, lebt in der Ukraine und wirkt dort seit sechs Jahren im Projekt TEENERGIZER! mit. Uns hat sie über ihren Aktivismus und Selbstorganisierung von Jugendlichen erzählt.

Weiterlesen

„Wir wollen Sexismus und Gewalt nicht länger ertragen“

HIV & Aktivismus

Anna Ariabinskaia ist feministische Aktivistin in der Ukraine. Mit der Organisation „Positive Frauen“ setzt sie sich für bessere Lebensbedingung von Frauen, die mit HIV leben, ein.

Weiterlesen
Alexander Delfinov zur HIV-Epidemie in Russland

Gefährlich und menschenverachtend: Russlands repressive Drogenpolitik

Osteuropa

Während die HIV- und Hepatitis-C-Neuinfektionen rapide steigen, wird die Prävention unter den besonders gefährdeten Drogengebrauchenden immer schwieriger

Weiterlesen

Der andere Krieg der Ukraine

Donbass

Mit der Ausweitung der Kämpfe in der Ostukraine nimmt auch die HIV-Epidemie wieder Fahrt auf. Von der verheerenden Situation im Donbass und ihren Auswirkungen auf die gesamte Ukraine berichtet Tomaso Clavarino.

Weiterlesen
Volodymyr Zhovtyak

Drohender Notstand bei HIV-Medikamenten in der Ukraine

KORRUPTION?

Der Ukraine droht ein Engpass bei der Versorgung mit einigen lebenswichtigen HIV-Medikamenten. 30.000 HIV Menschen mit HIV könnten deshalb ihre Behandlung unterbrechen müssen, so ukrainische HIV- und Aids-Organisationen.

Weiterlesen

Russlands verlorene Kinder

DOKUMENTARFILM

Mit „Wenn es blendet, öffne die Augen“ liefert Ivette Löcker ein berührendes Porträt eines drogenabhängigen HIV-positiven Paares in Sankt Petersburg. Im Interview schildert die Regisseurin auch die Lage von Drogengebrauchern in Russland.

 

 
Weiterlesen
Panzer

„Drogenpolitik“ mit der Kalaschnikow

OSTUKRAINE

Die Separatisten in den abtrünnigen „Volksrepubliken“ im Osten der Ukraine drangsalieren Dealer, Süchtige und sogar Sozialarbeiter – in einem „Krieg gegen Drogen“, der die HIV-Raten in die Höhe zu treiben droht.

Weiterlesen

Ukraine-Krieg droht die HIV-Krise zu verschlimmern

DONEZK

Die im November 2014 von Kiew verfügte Abkoppelung der ostukrainischen Krisengebiete von humanitärer Hilfe hat dort zu dramatischen Engpässen in der Versorgung von Menschen mit HIV und Tuberkulose sowie von Drogengebrauchern geführt.

Weiterlesen

Alltag im „Spielzimmer“

FILM

Auf dem Pornfilmfestival Berlin feiert „Max und die Anderen“ Deutschlandpremiere. Statt explizite Sexszenen zeigt Richard Rossmanns Dokumentarfilm die sexuelle Selbstverwirklichung dreier Männer sowie deren Leben mit HIV.

Weiterlesen

Die durchs Raster fallen

HIV IM FOKUS 2014

Durch wirksame Therapien können HIV-Positive ein weitgehend „normales“ Leben führen, und Menschen mit chronischer Hepatitis C haben dank neuer, gut verträglicher Medikamente Aussicht auf Heilung. Doch nicht alle profitieren vom Fortschritt.

Weiterlesen
1 2