Robert Rayford Aids
Gesellschaft & Kultur

Kalenderblatt
Vergessene Geschichte: Robert Rayford, erster Aidstoter der USA

Schwarz, arm und erst 16: 1969 starb Robert Rayford in St. Louis an einer schweren Lungenentzündung. Heute gilt er als erster bekannter Aidstoter in den USA. Wir erzählen seine Geschichte.
Weiterlesen →
Passing the Torch: Warum der Kampf gegen HIV und Aids fortgeführt werden muss
Global

Aidsgeschichte
Passing the Torch: Doku über 30 Jahre HIV- und Aidsgeschichte

Seit über 30 Jahren dokumentiert Staffan Hildebrand den weltweiten Kampf gegen die HIV/Aids-Epidemie. Seinen Dokumentarfilm Passing the Torch will er nun per Crowdfunding finanzieren
Weiterlesen →
Rezension zu Die Kapsel; Bild: Demonstration in Frankfurt/Main am 9. Juli 1988
Gesellschaft & Kultur

Aidsgeschichte
Die Kapsel: Zur Aidsgeschichte in Deutschland

Martin Reicherts Buch „Die Kapsel“ macht vor allem eines deutlich: Die fehlende gesellschaftliche Aufarbeitung der Aidskrise in Deutschland ist eine verpasste Chance
Weiterlesen →
Gesellschaft & Kultur

HIV-AKTIVISMUS
Aids-Geschichte wird gemacht

Ein Abend mit dem New Yorker Aids-Aktivisten Peter Staley, dem Dokumentarfilm „How to Survive a Plague“ und der Frage, wie die Geschichte des Kampfes gegen Aids und die Geschichten der Menschen mit HIV bewahrt werden können.
Weiterlesen →
Karteikarten
News

WIDER DAS VERGESSEN
Aids-Geschichte bewahren, erforschen, zeigen

Aids hat Geschichte geschrieben, und drei Jahrzehnte Leben mit HIV und Aids haben Spuren hinterlassen. Die neu gestartete Webseite aidsarchive.net will helfen, sie zu sammeln.
Weiterlesen →
Gemälde einer Tanzszene
Gesellschaft & Kultur

Aidsgeschichte
Aids.Bewegung.Politik: Die Ausstellung HIV.stories im Schwulen Museum Berlin

Die Ausstellung HIVstories. Living Politics zeigt, wie unterschiedlich der Kampf für die Rechte von Menschen mit HIV und Aids in Deutschland, Polen, Großbritannien und der Türkei verlaufen ist.
Weiterlesen →
Szene & Community

Leben mit HIV
Die „Aids-Dinosaurier“ von Tel Aviv

Mit seiner Ausstellung „Dinosaurs“ hat Chen Shuval das (Über-)Leben israelischer HIV-Aktivist_innen aus den 1980er- und 1990er-Jahren gefeiert.
Weiterlesen →
Bernd Aretz
Szene & Community

Erinnern und Gedenken
„Aids hat mich befreit“

Bernd Aretz, Vorkämpfer der HIV/Aids-Bewegung, hat uns kurz vor seinem Tod ein letztes Interview gegeben. Ein Gespräch über das Leben, den Tod und die Frage, wie Menschen miteinander umgehen sollten.
Weiterlesen →
Filmszene Sorry Angel von Christophe Honoré
Gesellschaft & Kultur

Interview mit Christophe Honoré
„Das Trauma Aids hat eine gewisse Bigotterie unter Schwulen ermöglicht“

In Sorry Angel erzählt Christophe Honoré von schwuler Liebe in Zeiten von Aids. Ein Gespräch über Homophobie, Lehren aus der Aidsgeschichte und Gegenbilder zu anderen Filmen über die Aidskrise
Weiterlesen →
Beitragsbild Trauma der Aidskrise
Szene & Community

Trauma Aids 5
„Ich möchte mich endlich von den alten Bildern von Aids verabschieden“

Heute kann man bei früher Diagnose und Behandlung gut mit HIV leben. Wirkt das Trauma der Aidskrise dennoch nach? Wir haben mit dem Aktivisten Dennis gesprochen, Jahrgang 1990
Weiterlesen →