Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Er erinnert uns: Jede und jeder kann etwas tun, damit wir alle – HIV-Positive und HIV-Negative – positiv zusammen leben können. Jeder kann Solidarität zeigen und Ausgrenzung zurückweisen, wenn Menschen mit HIV diskriminiert werden. Und jeder kann selbst aktiv werden. Nicht nur am 1. Dezember, sondern an jedem Tag im Jahr.

Rote Schleife
Die Rote Schleife – weltweites Symbol für Solidarität mit Menschen mit HIV

Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Aidshilfen und Präventionsprojekten und viele weitere Engagierte nutzen die Zeit um den 1. Dezember, um mit fantasievollen Aktionen für Solidarität mit Menschen mit HIV und ihren Angehörigen zu werben, um aufzuklären, Spenden zu sammeln und an Verstorbene zu erinnern. Einen guten Eindruck von einer solchen Spendensammelaktion vermittelt dieses Video, das im letzten Jahr in Berlin gedreht wurde.

Hier eine kleine Auswahl von Aktionen rund um den Welt-Aids-Tag. Sie stammen von der Webseite der Kampagne Positiv zusammen leben. Aber sicher!, wo man auch Anregungen für eigene Aktionen findet oder (nachdem man sich registriert hat) auf Aktionen hinweisen kann. Schauen Sie doch auch auf den Webseiten der Aidshilfen in Ihrer Nähe nach (die Adressen finden Sie hier). Und wenn Sie online für die Arbeit der Deutschen AIDS-Hilfe spenden möchten, können Sie das hier tun.

Sicher im Verkehr

In und um Ahlen werden die Taxen der Spätschicht an den Wochenenden vor und nach dem Welt-Aids-Tag mit praktischen Infopäckchen bestückt. Alle Fahrgäste dürfen kostenlos zugreifen und können sich so mit Hinweisen zum Welt-Aids-Tag, vor allem aber mit einem Kondom versorgen. Träger der Aktion sind die AIDS-Hilfe Ahlen und ein örtliches Taxi-Unternehmen.

In Paderborn sind in der Nacht vom 25. auf den 26. November Mitarbeitende der AIDS-Hilfe in den Nachtbussen unterwegs und verkürzen den Passagieren die Heimfahrt vom Weihnachtsmarkt mit Aktionen unter dem Motto „Sicher im Verkehr“.

Gedenken und Benefizkonzerte

WAT-Brandenburg 2011
Das Team des WAT Brandenburg 2011

In vielen Städten finden Gedenkveranstaltungen und Benefizkonzerte statt. Hier einige Beispiele:

  • Im Rahmen der Initiative „HIV ist auch in deiner Stadt – Der Welt-Aids-Tag Brandenburg 2011 on Tour“ finden an drei Abenden in Kirchen der Mark Brandenburg Gedenkgottesdienste mit anschließendem Benefizkonzert statt (Bad Freienwalde: 26.11., Potsdam: 30.11., Eberswalde: 1.12.).
  • In Hamburg laden das Präventionsprojekt Hein & Fiete, die AIDS-Seelsorge und der LSVD Hamburg zum 16. Candle Light Walk am 30.11. ein. Um 18 Uhr findet ein Gottesdienst in der St. Georgskirche am Hauptbahnhof statt, um 19:30 Uhr startet der Candle Light Walk vor der Kirche und endet dann bei Hein & Fiete (Pulverteich 21) mit Glühwein, Punsch und Gebäck.
  • Auch in Duisburg findet am 30. November ein Candle Light Walk statt. Der Schweigemarsch startet um 17 Uhr bei der Königsgalerie (Königstraße/Kuhstraße). Ab 18 Uhr schließt sich dann im Forum der Liebfrauenkirche (König-Heinrich-Platz, gegenüber dem Theater) eine Stunde der Besinnung und des Gedenkens an.

 

Ausstellung „Kinder und Aids“

Vom 29. November bis zum 8. Dezember 2011 wird im Foyer des Landratsamts Neu-Ulm eine UNICEF-Ausstellung zum Thema Aids und Kinder gezeigt. Begleitend dazu gibt es einen Erkundungsbogen, der Kinder und Jugendliche zur Auseinandersetzung mit dem Thema anregen soll. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch und Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr, Donnerstag von 7.30 bis 17.30 Uhr.

JugendFilmTage

In mehreren Städten finden rund um den Welt-Aids-Tag JugendFilmTage statt – mit Filmen zum Thema HIV und Aids. Das von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) entwickelte Angebot wird von Einrichtungen der Gesundheitsförderung und der Jugendarbeit wie Gesundheitsämtern, Aidshilfen oder pro familia in Zusammenarbeit mit Kinobetreibern umgesetzt. In Halle an der Saale zum Beispiel läuft am 1. Dezember um 10 Uhr der Film „Fickende Fische“ und um 11 Uhr der Film „Themba“. Eine Übersicht über JugendFilmTage in weiteren Städten und die dort gezeigten Filme findet sich hier.

Candle Light Walk Duisburg
Candle Light Walk Duisburg

Aktionen in Schulen

In vielen Schulen werden Schülerinnen und Schüler selbst aktiv. Zum Beispiel in der Carl-von-Linde-Realschule in München: Hier klärt die Klasse 8c in der großen Pause alle Mitschüler und später im Speziellen ihre Parallelklassen über HIV auf – mit Plakaten und Flyern, Rätseln, Gewinnspielen, einer „Ansteckungsampel“ und einem Kondomtraining. Außerdem gibt es eine Tombola. Unterstützt wird die Klasse mit je einem Stand von der Kindernothilfe und von UNICEF. Die Einnahmen und Spenden werden der Münchner Aids-Hilfe überreicht. Zusätzlich wird am 28.11.2011 ab 17 Uhr in der Aula ein Weihnachtsbasar stattfinden, bei dem die Klasse 8c bereits eine „Kostprobe“ der Aktion präsentiert.

Die Aidshilfe im Kreis Unna veranstaltet am Montag, dem 28. November, um 14 Uhr eine Diskussionsrunde an der Achenbach-Hauptschule in Lünen. Welt-Aids-Tags-Botschafter Marcel (22) berichtet etwa 50 Schülerinnen und Schülern der zehnten Klassen von seinem Leben mit HIV und beantwortet deren Fragen. Die Aktion wurde mit dem Schulsozialarbeiter der Hauptschule geplant und findet im Rahmen einer Themenreihe „Soziales Lernen“ statt. Die Schule liegt in einem sozialen Brennpunkt der Stadt Lünen und macht immer wieder durch besondere Aktionen und Programme von sich reden.

Travestie-Benefiz-Show

In Rostock wird Travestiekünstler Michael Blum alias Lady Vegas am 1. Dezember einen bunten Abend von Musical über Schlager bis zu Pop und Rock präsentieren. Der Gesamterlös kommt dem rat+tat e.V. Rostock zu Gute und unterstützt diesen bei seiner Präventions- und Beratungsarbeit.

Zurück

„Niemand soll sich mit dieser Krankheit verstecken müssen"

Weiter

„Trauer erwächst aus Liebe, und deshalb vergeht sie auch nie ganz"

Über

Holger Sweers

Holger Sweers, seit 1999 als Lektor, Autor und Redakteur bei der Deutschen Aidshilfe, kümmert sich um die Redaktionsplanung des Magazins.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

59 + = 62

Das könnte dich auch interessieren