Der Haftbefehl gegen Nadja Benaissa ist aufgehoben worden. Das teilte die Plattenfirma der No Angels, Universal Music, am Freitagabend mit.

Nadja Benaissa war vor drei Monaten wegen des Vorwurfs „gefährlicher Körperverletzung“ festgenommen worden, wurde aber nach zehn Tagen Untersuchungshaft unter Auflagen wieder freigelassen. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt legt der 27-jährigen Sängerin zur Last, einen ehemaligen Partner beim ungeschützten Sex mit HIV infiziert zu haben.

Im Zuge der Verhaftung hatte die Staatsanwaltschaft die HIV-Infektion von Nadja Banaissa öffentlich gemacht, die Boulevardmedien stürzten sich auf den Fall. Die Deutsche AIDS-Hilfe hat das Vorgehen von Staatsanwaltschaft und Medien scharf kritisiert.

Letzte Woche hatte Nadja Benaissa bei Stern TV erstmals öffentlich über ihre Infektion gesprochen
. Am kommenden Mittwoch werden die No Angels in Berlin ihr neues Album vorstellen.

Zurück

Berliner Forscher entwickeln Schätzverfahren: 10 Prozent der schwulen Großstädter HIV-positiv

Weiter

Nach dem Brandanschlag in Bielefeld: Wie geht’s weiter mit der Tierpension?

Über

Holger Wicht

Holger Wicht, Journalist und Moderator, ist seit 2011 Pressesprecher der Deutschen Aidshilfe

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =

Das könnte dich auch interessieren