Nachlese: Über 80 Beiträge wurden im ersten Halbjahr 2013 im Blog der Deutschen AIDS-Hilfe veröffentlicht. Die am meisten gelesenen und diskutierten Interviews, Reportagen und Berichte stellt Axel Schock vor

Positiv bloggen: Welche Rolle spielen Blogs und positive Blogger für das Leben mit HIV? Dieser Frage gehen wir in einer kleinen Artikelserie nach. Den Auftakt machten der „Teilzeitblogger“ Marcel Dahms und Ulrich Würdemann.

Gedenken: Der Nachruf auf die „Aids-Aktivistin alter Schule“ Petra Klüfer hat viele Weggefährten berührt, ebenso das letzte Gespräch mit dem am 30. Mai verstorbenen Schriftsteller Mario Wirz.

Deborah
Deborah Persaud, Virologin am Johns-Hopkins-Krankenhaus (Foto: hopkinschildren.org)

Heilung: Im Johns-Hopkins-Krankenhaus in Baltimore ist es gelungen, ein von Geburt an infiziertes Mädchen von HIV zu heilen. DAH-Medizinreferent Armin Schafberger ordnet diesen zweiten Fall einer HIV-Heilung ein.

HIV-Generika: In diesem Jahr verlieren einige wichtige HIV-Medikamente ihren Patentschutz. Daher werden Nachahmerprodukte auf den Markt kommen. Was bedeutet das für die Patienten?

HIV im Arbeitsleben: Vom Chirurgen bis zur Nageldesignerin – HIV-positive Menschen berichten, wie sie im Arbeitsleben mit Diskriminierung zu kämpfen hatten.

 

 

 

Len
PrEP-Patient Len Tooley (Foto: Len Tooley)

PrEP: Len Tooley, ein HIV-negativer schwuler Mann, schildert in einem dreiteiligen Interview seine Erfahrungen mit der Prä-Expositions-Prophylaxe: Er nimmt HIV-Medikamente, um sich vor einer Ansteckung zu schützen.

Entstigmatisierung: HIV-Medikamente können die Virusmenge im Körper so weit verringern, dass das Virus im Blut nicht mehr nachweisbar und damit eine sexuelle Übertragung unwahrscheinlich ist. Verschwindet damit auch die Stigmatisierung von Menschen mit HIV? Ein Interview mit dem Public-Health-Wissenschaftler Jochen Drewes.

 

 

 

Kay ist Performance-Künstler und Queer-Aktivist (Foto: Grisel
Kay ist Performance-Künstler und Queer-Aktivist (Foto: Amaury Grisel

Transgender: Vor seiner Geschlechtsangleichung hat Kay Garnellen lesbisch gelebt. Heute steht der Trans*mann auch auf Männer. Nicht alle in der Schwulenszene kommen damit klar. Ein Porträt.

HIV und Depression: Psychische Beschwerden sind längst eine Volkskrankheit, HIV-Positive sind in besonders hohem Maße von Depressionen betroffen. In unserem siebenteiligen Dossier informieren wir unter anderem über Therapiemöglichkeiten, die Auswirkung von HIV-Medikamenten auf die Psyche und darüber, wie die Angst vor Diskrimierung Depressionen schüren kann.

Zurück

Konzertierte Aktion gegen Hepatitis

Weiter

Zusammenwachsen und gemeinsam ernten

Über

Axel Schock

Axel Schock, freier Autor und Journalist, schreibt seit 2010 Beiträge für aidshilfe.de und magazin.hiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 + 1 =

Das könnte dich auch interessieren