In einer gemeinsamen Erklärung befürworten Vertreter der Weltreligionen eine „ganzheitliche Prävention einschließlich sicherer Praktiken“. Auch wenn Kondome nicht direkt benannt werden, so scheint darüber Einigkeit zu herrschen, dass die Präventionsanstrengungen ausgeweitet werden müssen. Weitere Informationen zur Abschlusserklärung des ersten Aids-Gipfels der Religionen gibt es hier.

Zurück

Vorläufiges Programm der Positiven Begegnungen

Weiter

Wie war die Reise?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

9 + 1 =

Das könnte dich auch interessieren