Filmstill

Ein Wiedersehen mit den Gendernauten

Trans* im Kino

In der Kinodoku „Genderation“ porträtiert Monika Treut Pionier*innen der Trans*-Bewegung nach 20 Jahren erneut. Der Film erzählt vom Älterwerden von trans* Personen und vom Aktivismus als Privileg.

Weiterlesen
Bild zum Beitrag Isolation tötet über Einzelhaft

Isolation tötet: das Zellengefängnis und die Lehren der Covid-Pandemie

Warum Zellen im Strafvollzug keine Berechtigung haben sollten und was uns die Pandemie über die Risiken von Isolation lehrt

Weiterlesen
Eine Kette aus Luftballons in den Farben des Regenbogens vor dem Reichstagsgebäude

Bundestagswahl 2021: Wahlprüfsteine der Deutschen Aidshilfe

Bei der Bundestagswahl entscheiden wir alle auch darüber, ob Menschen, die HIV haben oder davon bedroht sind, die bestmögliche Unterstützung erhalten. Wir haben deshalb die Parteien im Bundestag  zu ihren Postionen in den relevanten Politikbereichen gefragt.

Weiterlesen

Krank und ohne Papiere – Lösungen für ein verborgenes Problem

#gleichbehandeln

Menschen ohne geregelten Aufenthaltsstatus haben Angst zur Ärztin*zum Arzt gehen. Die Kampagne #GleichBeHandeln fordert deshalb, die „Übermittlungspflicht“ einzuschränken.

Weiterlesen
Bild zum Beitrag Jennys Leben mit Drogen 2

Jennys Leben mit Drogen 2: Leben und Beinahe-Sterben auf der Straße

schadensminimierung

Jenny T. wurde wegen chronischer Schmerzen opioidabhängig. Als sie in Berlin auf der Straße lebte, waren Einrichtungen der niedrigschwelligen Drogenhilfe lebenswichtig für sie.

Weiterlesen
Jenny

Jennys Leben mit Drogen 1: Von chronischen Schmerzen zu Heroin aus dem Darknet

schadensminimierung

Jenny T. lebt in einem kleinen Ort in Brandenburg. Im Interview erzählt sie, wie sie sich gegen ihre chronischen Schmerzen selbst geholfen hat und dadurch opioidabhängig wurde.

Weiterlesen

Queerer Stolz

tv-dokumentation

Die Dokuserie „Pride“ ist eine Reise durch die Geschichte der LGBTIQ*-Bewegung in den USA.

Weiterlesen
It's a Sin

Wider die Scham und die Sünde

liebe in zeiten von aids

Die TV-Serie „It’s a Sin“ blickt ins London der 1980er-Jahre zurück, als dort die schwule Szene von Aids überrollt wurde.

Weiterlesen

„Letztlich empfahl der Anstaltsarzt meinem Bruder, sich im Hof Drogen zu besorgen“

interview

Claudia Jaworski hat ihrem heroinabhängigen Bruder Substitutionsmittel ins Gefängnis gebracht, weil ihm in Haft die Behandlung verweigert wurde. Nun steht sie deshalb vor Gericht.

Weiterlesen

Hamburger Straßensubstitution: voller Erfolg für Drogengebrauchende

schadensminimierung

In der Corona-Pandemie brachte die Stadt Hamburg hunderte Drogengebraucher*innen, sehr viele ohne Papiere oder Krankenversicherung, unbürokratisch in die Substitution. Das könnte Schule machen.

Weiterlesen
1 2 3 51