Ein Jahr nach dem trans* Coming-out: Mein Leben ist leichter – und komplizierter

Persönlich

Robyn Schmidt, Projektkoordinatorin der Präventionskampagne ICH WEISS WAS ICH TU, hatte vor gut einem Jahr ihr trans* Coming-out. In diesem Text beschreibt sie, wie es ihr seither ergangen ist.

Weiterlesen

Studio Peace: Kraftvolle Porträts von LGBTIQ* in Berlin

Fotokunst

Für die erste Masterclass der Gesellschaft für humanistische Fotografie hat Renata Chueire LGBTIQ*-Personen porträtiert, die in der queeren Community in Berlin einen Ort des Friedens gefunden haben.

Weiterlesen

„Es sagt sich eben so leicht: ,Dann hör doch auf, das Zeug zu nehmen‘“

Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher_innen

Am 21.7. ist der Internationale Gedenktag für verstorbene Drogengebraucher_innen. Für Beate Stör hat er dieses Jahr eine persönliche Bedeutung – ihr Sohn Bertram starb im Februar an einer Überdosis.

Weiterlesen

„Wir müssen Rassismus in Sprache, Strukturen und Gesetzen benennen und bekämpfen”

BlackLivesMatter

M. Clément Matweta ist Co-Koordinator des Afrikanischen Gesundheits- & HIV Netzwerks in Deutschland. Er spricht über Wege, wie wir gemeinsam gegen Rassismus vorgehen können.

Weiterlesen

Corona und HIV: (K)Ein Virus für alle

Feature

Lassen sich Corona und HIV miteinander vergleichen? Stimmen und Gedanken aus der HIV-Community zu einem im wahrsten Sinne virulenten Thema.

Weiterlesen

Corona-Angst in Gefängnissen

COVID-19 in Haft

Viele Menschen auf engstem Raum, kaum Schutzausrüstung, mangelnde ärztliche Versorgung – in Haftanstalten bundesweit wächst bei Gefangenen und beim Personal die Angst vor einem COVID-19-Ausbruch.

Weiterlesen

Aktiv gegen Angst und Vereinsamung

Psychischer Streß durch Corona

Die Corona-Krise belastet queere Menschen mit psychischen Problemen besonders stark, berichtet Conor Toomey von der Schwulenberatung Berlin.

Weiterlesen

„Ich wünsche mir, dass Gesetze Schutz vor jeglicher Gewalt sicherstellen“

HIV & Aktivismus

Yana Panfilova ist 22 Jahre alt, lebt in der Ukraine und wirkt dort seit sechs Jahren im Projekt TEENERGIZER! mit. Uns hat sie über ihren Aktivismus und Selbstorganisierung von Jugendlichen erzählt.

Weiterlesen

„Wir brauchen Zufluchtsorte für Narcofeministinnen“

Narcofeminismus

Olya ist Narcofeministin und arbeitet beim Eurasian Network of People Who Use Drugs. Sie setzt sich für die Stärkung der Community von Drogengebraucher_innen sowie für eine humane Drogenpolitik ein.

Weiterlesen

„Früher war einfach keine Zeit, zwischen Mann und Frau zu unterscheiden, weil alle gestorben sind“

Interview

Sie stammen aus drei Generationen und haben dennoch eines gemeinsam: Jule*, Melike und Sabine sind aktivistisch unterwegs. Aber vor welchen Herausforderungen stehen sie jeweils? Ein Interview.

Weiterlesen
1 2 3 4 49